Orte der Erinnerung 1933-1945

Orte der Erinnerung 1933 - 1945

Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Museen
zur Geschichte der nationalsozialistischen Diktatur
in Berlin und Brandenburg

Orte der Erinnerung

In Berlin und Brandenburg gibt es eine Vielzahl von Gedenkstätten, Dokumentationszentren und zeithistorischen Museen, die an die nationalsozialistische Terrorherrschaft erinnern, ihre Geschichte dokumentieren und dem Gedenken an die Opfer gewidmet sind. Am authentischen Ort, in Ausstellungen und Museen können sich Besucherinnen und Besucher dem historischen Geschehen und den Menschen, die mit dieser Geschichte verbunden sind, nähern.

Orte

Veranstaltungen

»Wenn wir auch sterben sollen…« – Die Verfolgung der Berliner Roten Kapelle

12.12.2017, 19 Uhr - Vortrag
Topographie des Terrors, Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Ravensbrück außer Haus: »Erziehung nach/über Auschwitz und (politische) Bildung nach/in Ravensbrück«

12.12.2017, 16 Uhr - Vortrag
Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, Freie Universität Berlin

»Pilsen – Theresienstadt – Flossenbürg. Die Überlebensgeschichte eines tschechischen Intellektuellen« von Fridolín Machácek

14.12.2017, 18 Uhr - Buchpräsentation
Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Botschaft der Tschechischen Republik